SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Ab 2014 finden Sie hier Neues und Vertrautes zu den Perlen des Glaubens

Suche

Werktage und -Nachmittage

Für mich und meine Arbeit

Zeit für Gott und mich im Alltag finden, auf gute Weise mit christlichen Kernthemen umgehen und anderen von meinem Glauben erzählen – die Perlen des Glaubens kommen all diesen Bedürfnissen entgegen.

Das Perlenband wird von vielen am Handgelenk oder in der Hosentasche getragen. Die Perlen laden ein zum Innehalten mitten im Alltag, sie erinnern an die wichtigsten Schätze des Glaubens, sie ermutigen zum Gespräch mit Neugierigen. Immer mehr Haupt- und Ehrenamtliche in den Kirchen verschiedener Konfessionen entdecken in ihnen ein wertvolles Hilfsmittel, den christlichen Glauben auf einfache Weise in verschiedenen Arbeitsbereichen zu nutzen.

Werkstatt-Nachmittage zu den Perlen des Glaubens

Kindergottesdienste und Rituale gestalten
Kinder lassen sich gerne von den Perlen des Glaubens begeistern und werden durch ihre Farben und Formen spielerisch zum eigenen Denken und Tun inspiriert. Kinder brauchen und lieben Rituale. In ihnen erfahren sie Sicherheit und wachsen so im Kontakt mit anderen ins Leben. An diesem Werkstatt-Nachmittag lernen wir erprobte Bausteine für Rituale und Gottesdienste mit Kindern kennen.

Mi, 20. April 2016, 15.00- 18.00 Uhr

Referenten: Dr. Kirstin Faupel-Drevs, Patricia von Massenbach-Wahl
Kosten: 15€

Lieben, hassen und all das!
Liebe hat mindestens zwei Seiten, immer! Wenn wir sagen „ Ich kann dich gut leiden“, drücken wir diese Ambivalenzen damit aus. Hass und Aggression gehören zu unserem (Liebes-)Leben dazu, auch wenn wir sie gerne verdrängen. Sie sind besondere Formen der Beziehungsaufnahme. Wie können Lust, Liebe und Leidenschaft, aber auch Aggression, Wut und Hass so gelebt und integriert werden, dass sie Wachstum und Leben befördern? Diese Fragen nehmen wir an diesem Werkstatt-Nachmittag mit den Perlen des Glaubens in den Blick.

Mi, 08. Juni 2016, 15.00- 18.00 Uhr

Referenten: Dr. Kirstin Faupel-Drevs, Jens Ehebrecht-Zumsande
Kosten: 15€

Werktage: Glaube spielend entdecken
In der kirchlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, im Konfirmandenunterricht und in der Firmkatechese sind die Perlen des Glaubens ein hilfreiches Medium, um Themen und Fragen des Glaubens auf einfache und erfahrungsbezogene Weise zur Sprache zu bringen.

Perlen des Glaubens in der Arbeit mit Jugendlichen

Mit der Perlenschnur kann Glaubenskommunikation mit Jugendlichen gestaltet werden. Das Leben und die Glaubensfragen Jugendlicher kommen zur Sprache, sie werden gedeutet und gefeiert.
Termin: Fr., 23.09.2016, 10.00-17.00 Uhr
Referenten: Dr. Kirstin Faupel-Drevs, Rainer Franke
Kosten: 35,-€

 

Perlen des Glaubens in der Arbeit mit Kindern

In der Arbeit mit Kindern helfen sie spielerisch stärkend religionspädagogische Themen zu erschließen und ebnen so den Weg zu Gott und Glaube. Der Glaube wird sinnlich erfassbar und begreifbar.
Termin: Fr., 07. Oktober 2016, 10.00-17.00 Uhr

Referenten: Dr. Kirstin Faupel-Drevs, Patricia von Massenbach-Wahl
Kosten: 35,-€

Wüstentage zwischen Schatten und Licht

Ödnis, Mühsal, Sand‑ das beschreibt die eine Dimension der Wüste. Doch auch Freiheit, Klarheit, Leben sind Erfahrungen, die in der Wüste gemacht werden können. Um Wüste zu erfahren, muss man nicht unbedingt nach Afrika reisen; eine Wüstenzeit kann sich auch mitten im norddeutschen Alltag ereignen. Die Sehnsucht nach Quellen und Oasen gehört ebenfalls dazu. An diesem Werkstatt-Nachmittag erkunden wir mit den Perlen des Glaubens diese unterschiedlichen Aspekte.

Di, 11. Oktober 2016, 15.00- 18.00 Uhr

Referenten: Dr. Kirstin Faupel-Drevs, Jens Ehebrecht-Zumsande
Kosten: 15€

 

Interreligiöse Begegnungen mit den Perlen gestalten

Wir kennen den katholischen Rosenkranz, die orthodoxen Knotenbänder und eben die Perlen des Glaubens. Das Beten mit Ketten, Steinen, Schnüren etc. ist in allen Weltreligionen vertraut. An diesem Werkstatt-Nachmittag suchen wir den Dialog mit muslimischen Nachbarn und bringen die Perlen des Glaubens und islamische Gebetsketten, die Misbaha bzw. Tasbih, zusammen. Wir entdecken, wie auf diese Weise in der eigenen und der anderen Tradition der Lobpreis Gottes erklingt.

Mi, 30. November 2016, 15.00- 18.00 Uhr

Referenten: Dr. Kirstin Faupel-Drevs, Jens Ehebrecht-Zumsande
Kosten: 15€

 

Die Werktage und -nachmittage finden statt im Mehrgenerationenhaus der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schiffbek und Öjendorf, Merkenstr. 4, 22117 Hamburg. Dieser Ort ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar (z.B. U 2 bis Merkenstr., ca. 15 Minuten ab Hauptbahnhof).

Bezahlung
Die Werktage kosten jeweils 35 Euro, für die Werknachmittage berechnen wir jeweils 15 Euro. Sie erhalten vor Veranstaltungsbeginn eine Rechnung.

Anmeldungen bitte an:

Amt für Öffentlichkeitsdienst der Nordkirche,
Königstr. 54, 22767 Hamburg,
Tel. 040/30620-1100 oder info@afoe-nordkirche.de